Cantina erfreut seit 1998 ein junges und jung gebliebenes Publikum mit heißen Latin-Rock-Rhythmen ganz im Stil von Altmeister Carlos Santana und anderen Vertretern dieses Genres, wie z.B. Gregg Rolie, Massada, Willy deVille..., um nur einige zu nennen.

Mühelos verbindet Cantina Rock, Blues, lateinamerikanische, karibische und spanische Sounds und Beats zu groovender und in höchstem Maße tanzbarer Latin-Rock-Musik.

Die Setlist umfasst eine ca. 150-minütige Mixtur aus gecoverten Stücken und eigenen Kompositionen. Neben einigen bekannten 70er-/80er-Jahre-Hits interpretiert Cantina überwiegend eine Auswahl unbekannterer Titel von Musikern und Bands, welche wohl eher den "Latin-Rock-Afficionados" im Publikum gekannt sein dürften.

Das Ergebnis ist Cantina - groovend, drückend, tanzbar und nur manchmal leise.

Das Publikum lässt sich begeistern durch die Spielfreude und den Spaß auf der Bühne, das lateinamerikanische Feuer und die dazugehörige Sinnlichkeit sowie das tighte Zusammenspiel der Band und die virtuosen Darbietungen der Solisten.